• Frankfurt Cityscape

  • Frankfurt Cityscape

  • Frankfurt Cityscape

Flugzeugbauer XtremeAir im Insolvenzplanverfahren an internationalen Luftfahrtkonzern veräußert

München, 11. August 2015. In den Insolvenzverfahren um die Hubschrauber- und Flugzeughersteller Helipark GmbH und XtremeAir GmbH haben die Kanzleien Müller-Heydenreich Bierbach & Kollegen und Schwarz + Rühmland einen großen Erfolg erzielt. Die Geschäftsanteile an der XtremeAir GmbH wurden im Rahmen eines Insolvenzplans auf die RotorSchmiede GmbH übertragen. Der Standort am Flughafen Cochstedt in Hecklingen und sämtliche Arbeitsplätze können erhalten werden.

2015_08_XtremeAir_Rotorschmiede_RECOVDie XtremeAir GmbH ist auf Design, Entwicklung und Herstellung von karbongefertigten Kunst- und Sportflugzeugen vom Typ XA 41 und XA 42 spezialisiert und in diesem Bereich Marktführer. Als einer von weltweit zwei zertifizierten Herstellern von Kunstflugzeugen im unlimitierten Wettkampf ist XtremeAir international bekannt und die Flugzeuge werden von einigen der weltbesten professionellen Kunstflugformationen geflogen. Durch die Musterzulassungen der EASA und FAA sowie deren Anerkennung in China und Südafrika begeistern sich weltweit immer mehr Piloten an dem modernsten und sichersten „unlimited aerobatic“ Flugzeug der Welt.

Seit Dezember 2014 befanden sich Helipark und XtremeAir in einer akuten Liquiditätskrise aufgrund einer nicht erfüllten Darlehensverpflichtung. Am 6. Februar 2015 musste die Helipark GmbH beim Amtsgericht Meiningen aufgrund von Zahlungsunfähigkeit einen Eigenantrag auf Insolvenz stellen. Rechtsanwalt Axel W. Bierbach von der Kanzlei Müller-Heydenreich Bierbach & Kollegen in München wurde zum (vorläufigen) Insolvenzverwalter bestellt. Taggleich stellte die XtremeAir GmbH beim Amtsgericht Magdeburg ebenfalls einen Eigenantrag auf Insolvenz. Zur Insolvenzverwalterin wurde Rechtsanwältin Karina Schwarz von der Kanzlei Schwarz + Rühmland in Magdeburg bestellt. Beide Insolvenzverfahren wurden am 16. März 2015 eröffnet und die Verwaltungen jeweils bestätigt.

Trotz der schwierigen Ausgangssituation gelang es den Insolvenzverwaltungen, die Geschäftsbetriebe zu stabilisieren, um die Grundlage für einen internationalen Investorenprozess zu schaffen. Die Insolvenzverwalter beider Unternehmen vermelden nun einen gemeinsamen Erfolg: Die Rotorschmiede GmbH übernimmt 100 Prozent der Anteile der XtremeAir GmbH im Rahmen eines Insolvenzplans.

Mit Firmensitz in München ist die RotorSchmiede GmbH der deutsche Teil des internationalen Luftfahrtkonzerns DEA General Aviation und auf die Entwicklung und Produktion von Koaxial-Helikoptern spezialisiert. Der zertifizierte Entwicklungs- und Herstellbetrieb (POA / DOA) der XtremeAir verbleibt am bisherigen Standort am Flughafen Magdeburg-Cochstedt und alle rund 50 Arbeitsplätze werden erhalten. Neben einer 100-prozentigen Befriedigung der Insolvenzgläubiger der XtremeAir GmbH aus dem Kaufpreis wird ein beachtlicher Überschuss an die Muttergesellschaft Helipark GmbH fließen. Damit ist es allen Beteiligten gelungen, die XtremeAir GmbH zu entschulden und eine solide Basis für neue Höhenflüge zu bieten.

Insolvenzverwalter der Helipark GmbH, Axel W. Bierbach:

„Wir sind sehr froh, innerhalb kurzer Zeit eine überdurchschnittlich gute Lösung für die XtremeAir GmbH gefunden zu haben. Sie führt nicht nur zu einer vollständigen Befriedigung der Gläubiger der XtremeAir GmbH, sondern auch die Gläubiger der Muttergesellschaft Helipark GmbH profitieren maßgeblich von diesem Verkauf. Mit der Sanierung im Insolvenzplanverfahren erhält die XtremeAir GmbH, ein Unternehmen mit sehr großem Potenzial, eine gute Zukunftsperspektive.“

Insolvenzverwalterin der XtremeAir GmbH, Karina Schwarz:

„Aufgrund der guten Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit und Privatinvestoren konnte die notwendige Liquidität für den M&A-Prozess geschaffen werden. 100 Prozent Gläubigerbefriedigung in sechs Monaten sowie Ausschüttungen an den Gesellschafter sind ein sensationelles Ergebnis.“

Stefan Hasper, Geschäftsführer der RotorSchmiede GmbH und zukünftiger Geschäftsführer der XtremeAir GmbH:

„Wir sind stolz, mit XtremeAir ein emotional so ansprechendes und technisch herausragendes Produkt in unsere Gruppe aufzunehmen. Die zahlreichen Flugzeugkäufe selbst in den vergangenen turbulenten Monaten haben gezeigt, dass sich Qualität durchsetzt und die Nachfrage nach der XA41 und XA42 ungebrochen ist. Mit der nun wiederhergestellten wirtschaftlichen Stabilität werden wir XtremeAir kontinuierlich weiterentwickeln und Synergien in der Gruppe nutzen.“

ACXIT Recovery Management hat die Insolvenzverwaltungen als exklusiver M&A-Berater unterstützt.

Über Schwarz + Rühmland Insolvenzverwaltungen

Die Kanzlei Schwarz + Rühmland Insolvenzverwaltungen ist Partner des Mittelstandes in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Mit fünf Standorten in Braunschweig, Hannover, Hildesheim, Magdeburg und Wietze steht die Kanzlei ihren Mandanten seit vielen Jahren als versierter Partner in den Fachgebieten Insolvenzrecht, Handels-, Vertrags- und Gesellschaftsrecht, Steuerrecht sowie Arbeitsrecht zur Verfügung. Sie ist seit 17 Jahren auf dem Gebiet der Insolvenzverwaltung an 9 Insolvenzgerichten tätig und hat mehr als 50 Unternehmungen durch Insolvenzplanverfahren saniert. (www.insolvenzverwaltungen.de)

Über Müller-Heydenreich Bierbach & Kollegen

Die Kanzlei Müller-Heydenreich Bierbach & Kollegen ist eine seit vielen Jahren auf Insolvenzverwaltung spezialisierte Sozietät von Rechtsanwälten in München, Hallbergmoos, Nürnberg, Regensburg und Augsburg. Insgesamt fünf Verwalter bearbeiten Insolvenzverfahren an mehreren Amtsgerichten in Bayern und Thüringen. Zu den besonderen Stärken der Kanzlei zählen neben der übertragenden Sanierung auch das Insolvenzplanverfahren, die Eigenverwaltung sowie Konzern- und Gruppeninsolvenzen. (www.mhbk.de)

Über ACXIT Recovery Management

ACXIT Recovery ist eine unabhängige – zu ACXIT Capital Partners gehörende – Beratungsgesellschaft für Distressed Mergers & Acquisitions. Für mittelständische Unternehmen und Insolvenzverwalter entwickelt und strukturiert ACXIT Recovery maßgeschneiderte Lösungen und Transaktionen. Die Managing Partner von ACXIT Recovery haben in den letzten acht Jahren insgesamt über 100 Transaktionen in Restrukturierungs- und Insolvenzsituationen erfolgreich verantwortet.

ACXIT Capital Partners ist eine der führenden unabhängigen Corporate Finance Beratungsgesellschaften für Mittelstandskunden und Unternehmer in Europa und international. Als unabhängige, inhabergeführte Partnerschaft unterhalten wir eigene Büros in Frankfurt, Berlin, München, Zürich, Wien, und Hongkong sowie starke Allianzen in Frankreich, China, Indien und den USA. (www.acxit.com)

 

Pressekontakt

ACXIT Recovery Management GmbH
Möhlstr. 12
81675 München
Deutschland
www.acxit.com

facebook.com/acxitcapital
twitter.com/acxitcapital
xing.com/companies/acxitcapitalpartners
linkedin.com/company/acxit-capital-partners

E-mail: munich@acxit.com

Christian Nicolas Bächstädt, Managing Partner
E-mail: Baechstaedt@acxit.com

Transaktionsteam

Christian Nicolas Bächstädt, Managing Partner
Dr. Daniel Kiechle, Senior Associate